Das Alpaka

Das Alpaka stammt aus den südamerikanischen Anden und ist ein Neuweltkamelide.
Hauptsächlich wird das Alpaka aufgrund seiner wertvollen Wolle gezüchtet. In Europa liegt seine 
Verwendung aber mehr im Bereich der Haustiere, sei es Begleiter auf Trekkingtouren, bei der tiergestützen
Therapie oder auch als Showtier.

Es zählt zu den Paarhufern und hat wie alle Neuweltkameliden keinen Höcker. Alpakas sind mit ca. 
55-65kg wesentlich kleiner und vor allem leichter als Kamele.

Alpakas werden in 2 Typen unterteilt, die sich vor allem durch die Struktur ihrer Wollfasern unterscheiden:

Das Huacaya hat gleichmäßig gekräuselte Fasern ("crimp"). Das Suri hingegen hat gelockte, gerade Strähnen ("curl").
Als Zuchtziel wird für Suri und Huacaya ein homogenes, feines Vlies mit möglichst wenigen Deckhaaren in einer möglichst großen Dichte und in einer Einfarbigkeit der Alpakafaser definiert.

Unsere Alpakas
Alpakastute Huacaya
Alpakahengst Suri
Alpakafohlen Cria auf der Weide

Wir haben derzeit 6 Stuten, einen Hengst und einen Wallach sowie mehrere Jungtiere.
Unsere Tiere leben im Herdenverband in einem Offenstall.
Ihnen stehen ganzjährig Paddocks sowie Weideflächen zur Verfügung. 

Verkauf

Wir haben immer wieder verschiedene Tiere, die ein neues, verantwortungsbewusstes Zuhause suchen.
Unsere Tiere werden nur in bereits bestehende Herden und in artgerechte Weidenhaltung vergeben.

Bitte kontaktieren Sie uns.

Wir beraten Sie gerne, welche Tiere für Sie geeignet sind und stehen Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung..

Alpakafohlen Cria auf der Weide
Alpakahengst